Frederick Hale

Margarets älterer Bruder, über den die Familie selten spricht.

Als junger Bursche schreibt er sich bei der Marine ein. Alle weinen, als er in seiner Kadettenuniform die Familie verlässt. Aber der kleine Frederick, der das Temperament seines Großvaters geerbt und die Gerechtigkeitsliebe von seinem Vater anerzogen bekommen hat, hält sich wacker und reift auf See zum Mann heran. Unglücklicherweise muss er nach einigen Jahren als Leutnant unter einem bösartigen, skrupellosen Kapitän dienen. Als die Situation aus dem Ruder läuft, zettelt er zusammen mit einigen Kollegen eine Meuterei an. Sicher zum Wohl der Matrosen – doch Frederick wird nun per Steckbrief gesucht und würde mit dem Tode bestraft, wenn er wieder britischen Boden beträte. Also sucht er Zuflucht in fernen Ländern und steht nur in sporadischem Briefkontakt zu seinen Eltern. Wird er sie je wiedersehen?